Herzlich willkommen beim Verlag des Ita Wegman Instituts

Im Ita Wegman Institut für anthroposophische Grundlagenforschung wird die von Dr. phil. Rudolf Steiner (1861 – 1925) in Schrift- und Vortragsform entwickelte anthroposophische Geisteswissenschaft ideengeschichtlich aufgearbeitet, unter werkbiographischer Akzentuierung und im Kontext der Wissenschafts- und Sozialgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts.

Das Institut hat seinen Sitz in Arlesheim (Schweiz). Sein Hauptgebäude ist das Holzhaus Ita Wegmans, das Rudolf Steiner 1924 entwarf und für seine ärztliche Mitarbeiterin auf dem Gartengelände ihrer Klinik errichten ließ. Dr. med. Ita Wegman (1876 – 1943) leitete die Medizinische Sektion am Goetheanum von 1924 bis 1935, gründete mehrere Kliniken, heilpädagogische Institute und Therapeutika und war die zentrale Gestalt der anthroposophischen Medizin in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Das Institut unterhält mehrere, öffentlich zugängliche Arbeitsarchive, die auf den Nachlässen von wegweisenden Mitarbeitern Rudolf Steiners beruhen, insbesondere im Bereich der Medizin, Heilpädagogik und Pädagogik (Ita Wegman Archiv, Hilma Walter Archiv, Willem Zeylmans van Emmichoven Archiv, Karl König Archiv und Karl Schubert Archiv).

In thematischer Zusammenarbeit mit dem Rudolf Steiner Archiv Dornach (Zentrum für Dokumentation und Edition des wissenschaftlichen und künstlerischen Werkes von Rudolf Steiner) werden durch das Ita Wegman Institut Monographien herausgegeben, die den wissenschaftsmethodischen wie praxisrelevanten Ansatz der Anthroposophie in einzelnen Lebensfeldern dokumentieren. Die Bücher des Instituts erscheinen in deutscher Sprache, Übersetzungen einzelner Werke in englischer, italienischer, spanischer und slowakischer Sprache liegen vor. An einer umfangreichen englischsprachigen Edition der Institutsmonographien arbeitet SteinerBooks, New York/Great Barrington (USA).

Das Institut wird von Prof. Dr. med. Peter Selg geleitet, der – neben seiner öffentlichen Vortragstätigkeit – Lehraufgaben an der Hochschule für Kunst und Gesellschaft in Alfter (bei Bonn) und an der Universität Witten-Herdecke wahrnimmt.

Die einzelnen Arbeitsarchive werden von wissenschaftlichen Mitarbeitern des Instituts betreut.

Die Rechtsform des Instituts ist ein gemeinnütziger Verein.

Das Ita Wegman Institut arbeitet mit der Freien Hochschule für Geisteswissenschaft (Goetheanum, Dornach) und seinen verschiedenen Abteilungen zusammen, insbesondere mit der Medizinischen Sektion am Goetheanum (Leitung Dr. med. Michaela Glöckler).